Aktivitäten

Betriebsbesichtigung Werner Schmid

28.11.2019

Bereits vor einem Jahr hatten Matthias und Joachim Hauß die Wirtschaftsjunioren Fulda in die Werner Schmid GmbH eingeladen. Das Interesse war so groß, dass die beiden Brüder in diesem Jahr erneut die Tore in der Weichselstraße öffneten. „Wir haben uns sehr gefreut, dass wir auch bei der zweiten Runde so viele Gäste begrüßen konnten“, betonte Joachim Hauß. Der technische Leiter stellte das Unternehmen in einer kurzen Präsentation vor. Anschließend führte er die Wirtschaftsjunioren durch das Unternehmen.

mehr

Meinungsaustausch im Stadtschloss

22.11.2019

Es ist hat schon beinahe Tradition: Der jeweils amtierende Kreissprecher beziehungsweise die Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren (WJ) Fulda trifft sich zum Meinungsaustausch mit Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld im Stadtschloss.

Nach Tobias Abel und Olga Krieger in den vergangenen Jahren war nun Pascal Weß zu Gast. Im Fuldaer Jubiläumsjahr 2019 hatte er zusammen mit seinem Vorstandsteam Mitte Juni als größtes Projekt die Landeskonferenz der Wirtschaftsjunioren Hessen in Fulda mit 400 Gästen organisiert. OB Wingenfeld zeigte sich beeindruckt von den Dimensionen und dem perfekten Ablauf der Veranstaltung, die sich gut in den Veranstaltungsreigen des Jubiläumsjahr eingefügt habe. Weß, der aus Rothemann stammt und 2007 das Abitur an der Winfriedschule abgelegt hat, gründete nach Ausbildung und Studium 2013 ein Immobilienunternehmen in Fulda als 1-Mann-Betrieb neu und hat inzwischen neun Mitarbeiter. OB Wingenfeld betonte, dass sich die Stadt um gute Bedingungen für solche Firmengründer und Start-Ups bemühe. Die Region entwickele sich weiter dynamisch, jedoch dürfe sich die Politik nicht auf den Lorbeeren ausruhen, so Weß und Wingenfeld unisono. Einig war man sich, dass der Fachkräftemangel weiter zu den aktuellen Herausforderungen für viele Unternehmen zählt. Die Stadt wolle auch hier mit Einflussmöglichkeiten die Rahmenbedingungen möglichst attraktiv halten, so der OB.

mehr

Dem Kaffeearoma auf der Spur

09.11.2019

„Hören, riechen, fühlen und letztlich schmecken“, war das Motto der Veranstaltung „WJ trifft...“ mit dem Fuldaer Kaffee-Profi Heiko Reinholz. Vorstandsmitglied Sabine Räth interviewte den Jungunternehmer,der viel Leidenschaft und Herzblut für seinen Beruf mitbringt.

Ziel von „WJ trifft …“ ist es, im Podiumsgesprächdie Erfolgsgeschichte einer Persönlichkeit aus der Region lebendig werden zu lassen. Diesmal gab Kaffee-Sommelier Heiko Reinholz den Wirtschaftsjunioren in seinem Ladencafé in der Fuldaer Innenstadt einen ganz besonderen Einblick in die Kaffeekultur. Moderatorin Sabine Räth entlockte dem Kaffee-Profi mit spannenden Fragen seine Erfolgsgeschichte.

mehr

Projekt „WJ Fulda als Vertretungslehrer“ gestartet

27.10.2019

Schüler für eine Ausbildung oder ein duales Studium zu begeistern ist das Ziel des Projektes „WJ Vertretungslehrer“. Die Premiere in der Konrad-Zuse Schule und in der Handelsschule Hermann ist geglückt.

„Welcher Beruf passt zu mir?“ Die Antwort auf diese Frage ist eine der richtungsweisendsten im Leben junger Menschen. Oft genug wissen Schülerinnen und Schüler aber zu wenig über ihre eigenen Stärken, die Vielfalt des Arbeitsmarktes und die damit verbundenen betrieblichen Anforderungen. Das Projekt „WJ Vertretungslehrer“ der Wirtschaftsjunioren Fulda verzahnt die Schulen mit der Wirtschaft der Region, um die schulische Berufsorientierung zu unterstützen. Ziel ist es, mehr Jugendliche für eine duale Ausbildung zu gewinnen und Fachkräfte für die Region auszubilden.

mehr

WJ fährt... nach Würzburg

27.07.2019

Main, Wein und Sonnenschein

Am 26. Juli 2019 luden die Fuldaer Wirtschaftsjunioren zur Tagesfahrt nach Würzburg ein. 30 Junioren, Fördermitglieder und Partner fuhren an diesem heißen Sommertag in die wunderschönen Barockstadt am Main. Nach einem geführten Stadtrundgang durch die Hauptstadt des fränkischen Weinbaus erlebten die Teilnehmer bei einer Schifffahrt die vielseitige Landschaft des Maintals. Ziel der Fahrt auf dem Main war die unterfränkische Gemeinde Veitshöchheim mit der ehemaligen Sommerresidenz der Würzburger Fürstbischöfe und einem der schönsten Rokokogärten Europas. Nach Besichtigung der Residenz lud das idyllische „Weinfest im Rokokogarten“ zu leckeren Spezialitäten, vielfältigen Frankenweinen und Live-Musik ein.

Hier geht es zur Bildergalerie.

 

 

2 / 18